Ernährung, Gesundheit, Leben

Diabetes-Stoffwechselstörung mit verschiedenen Ursachen

Der Begriff „Zuckerkrankheit“ führt in die Irre.

Woran erkennt man die Krankheit? Und was, wenn man sie hat?
Heißt das: nie wieder naschen?

Was ist Diabetes?

Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselstörungen, für die erhöhte Zuckerwerte typisch sind. Man unterscheidet zwischen: Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2. In Deutschland ist etwa jeder 13. Mensch an Diabetes erkrankt. Davon sind die meisten – nämlich zwischen 85 und 95 Prozent – an Typ 2 erkrankt.

Mellitus steht für honigsüß, weil der Urin süßlich schmecken kann, daher auch der Name Zuckerkrankheit. Normalerweise schüttet der Körper, nachdem wir zuckerhaltige Lebensmittel oder Kohlenhydrate gegessen haben, das Hormon Insulin aus. Dieses dient zum Transport der Zuckermoleküle in unsere Zellkraftwerke wo der Zucker als Treibstoff dient. Bei Diabetikern ist dieser Mechanismus gestört.

Und was ist Typ 1?

Der Diabetes Typ 1 ist eine angeborene Erkrankung des Zuckerstoffwechsels, die auf eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse zurückzuführen ist. Körpereigene Antikörper (Autoantikörper) zerstören dabei die Insulin-produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse, sodass zu wenig oder gar kein Insulin mehr gebildet wird. Menschen mit Diabetes Typ 1 müssen lebenslang Insulin spritzen, um ihren Blutzuckerspiegel zu senken. Bei Verdacht auf einen Diabetes mellitus Typ 1 ist der richtige Ansprechpartner der Hausarzt (gegebenenfalls Kinderarzt) oder ein Facharzt für Diabetologie.

Zu viel genascht? Oder woher kommt die Krankheit?

Die häufigste Form – Diabetes Typ 2 – ist eine erworbene Funktionsstörung. Insulin wird vom Körper weiterhin produziert, allerdings können unsere Zellen diese nicht mehr richtig anwenden. Man spricht von einer Insulinresistenz. Hauptrisikofaktoren sind Übergewicht und mangelnde Ernährung.
Früher wurde die Krankheit auch gern Alterszucker genannt, weil hauptsächlich ältere Menschen unter der Krankheit litten. Inzwischen tritt sie aber immer häufiger bei Jüngeren auf.

Und was kann man tun, um die Krankheit erst gar nicht zu bekommen?

Also die gute Nachricht für alle Naschkatzen zuerst: Der Verzehr von Zucker hat per se keinen Einfluss auf die Entstehung von Diabetes Typ 2. Ein MODERATER (man beachte die Großbuchstaben) Genuss ist nicht problematisch. Wichtig für die Senkung des Risikos ist dagegen die Vermeidung von Übergewicht sowie ein Verzicht aufs Rauchen. Besonders problematisch ist das sogenannte Bauchfett. Also den Rettungsring gilt es zu vermeiden! Dabei hilft Sport auch zusätzlich das Risiko zu mindern.

Woran erkenne ich, ob ich vielleicht Diabetes habe?

Der Arzt wird Ihnen – neben einer Reihe von Untersuchungen – diese Fragen stellen, die sich ja schon einmal selbst beantworten können:

  • Leiden Sie unter ständigem Durst, obwohl Sie viel trinken?
  • Mussten Sie in letzter Zeit vermehrt Wasser lassen?
  • Fühlen Sie sich öfters schwach und zittrig?
  • Haben Sie ungewollt an Gewicht verloren?
  • Ist in Ihrer Familie jemand Diabetiker Typ 1?

Wie können mir natürliche Mittel bei der Krankheit helfen?

Das natürlichste Mittel, das nichts kostet, ist Sport. Ganz wichtig neben der Bewegung und ist gute Ernährung. Diabetiker haben zudem einen erhöhten Bedarf an bestimmten Vitaminen und auch Spurenelementen. Insbesondere eine zusätzliche Einnahme von Vitamin C, Magnesium und B – Vitaminen kann sinnvoll sein. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich an Ihre Mikronährstoffberater in den Kleeblatt Apotheken wenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Kleeblatt Apotheke®
    Inh.: Norbert Müller e.K.
    Jakob-Krebs-Str. 51 • 47877 Willich
    Telefon: 02156 | 2518
    Telefax: 02156 | 911811
    08.30 h – 13.00 h
    14.30 h – 18.30 h
    Mittwochs nachmittags und samstags geschlossen.
  • Kleeblatt Apotheke®
    im EKZ

    Inh.: Norbert Müller e.K.
    Gutenbergstr. 155 • 47803 Krefeld
    Telefon: 02151 | 6458991
    Telefax: 02151 | 6458992
    08.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im real,-

    Inh.: Norbert Müller e.K.
    Höhenhöfe 19 • 47918 Tönisvorst
    Telefon: 02151 | 1500931
    Telefax: 02151 | 1501246
    08.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im real,- Mevissenstraße
    Inh.: Barbara Müller e.K.
    Mevissenstr. 60 • 47803 Krefeld
    Telefon: 02151 | 3603785
    Telefax: 02151 | 3603786
    08.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    in Fischeln

    Inh.: Hanh Kaul e.K.
    Kölner Str. 557 •47807 Krefeld
    Telefon: 02151 | 4544646
    Telefax: 02151 | 4544647
    08.30 h – 18.30 h
    09.00 h – 13.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im Kaufland

    Inh.: Kamran Moustafa e.K.
    Auf der Höhe 20 • 47059 Duisburg
    Telefon: 0203 | 3635178
    Telefax: 0203 | 3635179
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im Kaufland Neuss

    Inh.: Dr. Babak Ghassemi e.K.
    Römerstr. 120 • 41462 Neuss
    Telefon: 02131 | 595 4444
    Telefax: 02131 | 595 4446
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im E-Center

    Inh.: Metin Tur e.K.
    Schellbergstr. 9 • 41469 Neuss-Norf
    Telefon: 02131 | 178 1990
    Telefax: 02131 | 178 1991
    09.00 h – 19.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    in Büderich

    Inh.: Hanh Kaul e.K.
    Dorfstr. 32 a • 40667 Meerbusch-Büderich
    Telefon: 02132 | 6920410
    Telefax: 02132 | 6920411
    8.30 h – 18.30 h
    9.00 h – 14.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im KronenbergCenter

    Inh.: Hanh Kaul e.K.
    Haedenkampstraße 21 • 45143 Essen
    Telefon: 0201 | 38409066
    Telefax: 0201 | 38409067
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    am Ostwall

    Inh.: Barbara Müller e.K.
    Ostwall 165 • 47798 Krefeld
    Telefon: 02151 | 6544150
    Telefax: 02151 | 6544151
    08.30 h – 19.00 h
    10.00 h – 14.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im Minto

    Inh.: Norbert Müller e.K.
    Am Minto 3 • 41061 Mönchengladbach
    Telefon: 02161 | 6824050
    Telefax: 02161 | 6824055
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im EKZ Rheinhausen

    Inh.: Kamran Moustafa e.K.
    Asterlager Str. 90 • 47228 Duisburg
    Telefon: 02065 | 960650
    Telefax: 02065 | 9606525
    08.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im Kaufland Würselen

    Inh.: Songül Tezel e.K.
    Schumanstr. 4 • 52146 Würselen
    Telefon: 02405 | 6999910
    Telefax: 02405 | 6999911
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im Kaufland Oer-Erkenschwick

    Inh.: Hamideh Rabiei Fara Donbeh e.K.
    Berliner Platz 14 • 45739 Oer Erkenschwick
    Telefon: 02368 | 9788971
    Telefax: 02368 | 9788972
    08.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im real,- Gelsenkirchen

    Inh.: Nurgül Isik e.K.
    Emscherstr. 37 • 45891 Gelsenkirchen
    Telefon: 0209 | 80084724
    Telefax: 0209 | 80084726
    09.00 h – 20.00 h
  • Kleeblatt Apotheke®
    im real,- Heerdt

    Inh.: Hanh Kaul e.K.
    Schiessstraße 31 • 40549 Düsseldorf-Heerdt
    Telefon: 0211 | 98740004
    Telefax: 0211 | 98740005
    09.00 h – 20.00 h