Mundschutz: Anwendung & Nutzen

Mundschutz, FFP2, Stoffmasken - im Zusammenhang mit der aktuellen Situation zu SARS-CoV-2 / Covid-19 und insbesondere mit der im gesamten Bundesgebiet geltenden Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im Einzelhandel, Bussen und Bahnen begegnen uns reichlich Begriffe. Wir möchten Ihnen im Folgenden etwas mehr Klarheit über Unterschiede, Nutzen und Anwendung geben. Die hier zusammengetragenen Informationen erheben keinen Anspruch an Vollständigkeit. Sollten Sie weitere Fragen haben oder unsicher sein, prüfen Sie bitte auch immer die offiziellen Websites der Behörden wie z.B. Robert-Koch-Institut, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte oder Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Auch an unsere pharmazeutischen Mitarbeiter in den Apotheken dürfen Sie sich gerne jederzeit telefonisch wenden. Sie finden die Kontaktdaten hier.

Denken Sie dran: Den besten Schutz vor einer potentiellen Virusübertragung bietet nach wie vor das konsequente Distanzieren von anderen, potentiell virustragenden Personen.
Halten Sie sich also beim Tragen einer Mund-Nasen-Maske immer auch an die von der WHO empfohlenen Abstandsregeln von mindestens 1,5 m!

 

Welche Arten von Schutzmasken gibt es? 

Im Wesentlichen unterscheiden wir zwischen
1. den oft selbst genähten Mund-Nasen-Bedeckungen (sog. community masks; Stoffmasken), 
2. den medizinischen ­Schutzmasken,­ so­genannte­ Operationsmasken­ (OP-Masken)­ und­
3. filtrierende­n Halbmasken (FFP2-/FFP3-Masken),­ die­ ursprünglich­ aus­ dem Arbeitsschutzbereich stammen

 

Stoffmasken (sog. Community Masks)

Bedecken Mund und Nase und dienen somit als mechanische Barriere bzw. Bremse für eine Übertragung von Atemtröpfchen oder Speichel beim Atmen, Husten oder Niesen. In der Regel handelt es sich nicht um ein Medizinprodukt oder eine Schutzausrüstung, da sie die dafür gesetzlich vorgesehenen Nachweisverfahren nicht durchlaufen haben. Trotz dieser Einschränkungen können sie bei einer Infektion aber dazu beitragen, das Virus nicht an andere Menschen weiterzugeben (Fremdschutz). Zusätzlich wird der Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen erschwert.

 

Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (sog. OP-Masken)

können die Verbreitung von Speichel- oder Atemtröpfchen der Trägerin oder des Trägers verhindern und dienen primär dem Schutz des Gegenübers (Fremdschutz). OP-Masken zählen zu den Medizinprodukten und erfüllen entsprechende gesetzliche Vorschriften.

 

Partikel-filtrierende Halbmasken (sog. FFP-Masken)

halten Schadstoffe und auch Viren ab. Sie gelten als Gegenstand einer persönlichen Schutzausrüstung im Rahmen des Arbeitsschutzes. Es gibt Masken ohne Ausatemventil und Masken mit Ausatemventil. Masken ohne Ventil filtern sowohl die eingeatmete Luft als auch die Ausatem- luft und bieten daher sowohl einen Eigenschutz als auch einen Fremdschutz. Masken mit Ventil filtern nur die eingeatmete Luft und sind daher nicht für den Fremdschutz ausgelegt. Je nach Filterleistung gibt es FFP1-, FFP2- und FFP3-Masken. Für die Behandlung von COVID-19-Patienten werden im Rahmen genereller Schutzkleidung, vor allem auch in Intensivstationen, FFP2- und FFP3-Masken verwendet.

 

Was ist beim Tragen einer Maske und insbesondere einer Mund-Nasen-Bedeckung ohne nachgewiesener Schutzwirkung zu beachten?

  • Waschen Sie sich vor dem Anlegen gründlich die Hände (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife).
  • Achten Sie beim Aufsetzen darauf, dass Nase und Mund bis zum Kinn abgedeckt sind und sie an den Rändern möglichst eng anliegt.
  • Wechseln Sie die Bedeckung spätestens dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist. Denn dann können sich zusätzliche Keime ansiedeln.
  • Vermeiden Sie während des Tragens das Anfassen und Verschieben der Bedeckung.
  • Berühren Sie beim Abnehmen möglichst nicht die Außenseiten, da sich hier Erreger befinden können. Greifen Sie die seitlichen Laschen oder Schnüre und legen Sie sie vorsichtig ab.
  • Waschen Sie sich nach dem Abnehmen gründlich die Hände (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife).
  • Nach der Verwendung sollte die (waschbare) Bedeckung bis zum Waschen luftdicht (z. B. in einem separaten Beutel) aufbewahrt oder am besten sofort bei 60 ° bis 95 ° C gewaschen werden.

 

Weitere Informationen und Hinweise zur Handhabung von Masken finden Sie hier:

BUNDESINSTITUT FÜR ARZENEIMITTEL UND MEDIZINPRODUKTE

ROBERT-KOCH-INSTITUT

 

Willkommen bei Ihrer Kleeblatt Apotheke®

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel